#18/ 2017 [Rezi] Anschlag von Rechts – Reiner Engelmann

Autoimmun-Ernaehrung von Claudia Lenz
Autor: Reiner Engelmann 
Übersetzung: -
Genre: Jugendbuch, wahre Geschichte
Preis: € 11,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 22. Mai 2017
Seitenanzahl: 192
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Altersempfehlung: Ab 13 Jahren
Verlag: cbj


Mitten unter uns: Rechtsextremismus heute

Irgendwo in einer Kleinstadt mitten in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier. In den sozialen Netzwerken haben sie sich schon an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Nun werden sie zu Verbrechern, denn wenige Stunden später werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft. Die Bewohner, darunter auch Kinder, entkommen nur knapp.

Reiner Engelmann recherchiert die Hintergründe dieser schrecklichen Tat. Er analysiert die Beweggründe und er befragt die Opfer, die sich in Deutschland endlich sicher gefühlt hatten. Dabei wird deutlich: rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und viel zu lange unbeachtet geblieben.

Diese Rezension fällt mir sehr schwer, weil mich dieses Thema sehr bewegt und es mir schwer fällt keine Wertung über die Menschen abzugeben die hier beschrieben wurden.
.
Reiner Engelmann erzählt stellvertretend für abertausende von Flüchtlingen die Geschichten von Frozan einem 11 jährigen Mädchen aus Afghanistan, Mathuk aus Somalia, Akilah aus Syrien, Familie Khosa aus Pakistan und Mary aus Simbabwe – sie alle wuchsen zwischen Krieg und Bomben auf. Terror, Tod und Bomben waren ihre täglichen Begleiter. Sie alle haben den weiten Weg aus ihrem Heimatland überlebt und sind sicher in P. angekommen.
.
Es tat wirklich weh zu lesen, mit welcher Selbstverständlichkeit schon kleine Kinder über den Tod gesprochen haben und was für schreckliche Schicksale sie durchlebt haben. Reiner Engelmann hat dieses Thema sehr sensibel aufgegriffen und wertfrei berichtet. Er urteilt weder über die Täter noch über die Opfer, er erzählt ihre Geschichten und hinterlässt einen aufgewühlten, betroffenen Leser mit einer eigenen Meinung.
.
Parallel zu den Opfern lernen wir auch die Täter und ihr Umfeld kennen. Sehr viel passiert hier über sozialen Netzwerken, dort gibt es sehr viele Hasskommentare und Parolen, rechte Musik wird ausgetauscht und eigentlich jedem Ausländer der Tod gewünscht. Ich hatte allerdings von vorn herein den Eindruck, dass sie gar nicht richtig wissen was für Folgen ihr Verhalten hat, dass sie teilweise einfach nur Mitläufer sind, die irgendwo dazugehören wollen. Hier hat das Elternhaus versagt, sich nicht gekümmert, erste Warnsignale nicht ernst genommen oder schlichtweg nicht sehen wollen!
.
Ich fände es wichtig, dass dieses Buch sowohl an Eltern als auch an Schulen gleichmaßen ausgegeben wird, damit die Menschen rechtzeitig aufgeweckt werden, damit sie sehen und verstehen und vorallem noch eingreifen können bevor es zu spät ist!
.
Die nächsten Teile beschreiben die Gerichtsverhandlung und die Gespräche mit ihren Anwälten. Der letzte Teil dann geht um die Urteilssprechung.
.
Im Anhang finden wir eine sehr detaillierte Auflistung von Begriffen oder Symbolen die mit dem Thema Nationalsozialismus und Fremdenhass zu tun haben. Gerade für Eltern finde ich den Abschnitt sehr aufschlussreich!
.
5d30d-cooltext1202062680
..
Für mich war das Buch sehr interessant und ich bin nur so über Seiten geflogen und habe es in Rekordzeit beendet. Der Schreibstil ist sehr angenehm und für Jugendliche sicher leicht zugängig. Das heikle Thema wurde sehr sensibel ohne in eine bestimmte Richtung zu drängen bearbeitet und regt zum Nachdenken an.
 .
4dfac-cooltext1202056026

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an das Bloggerportal und den cbj Verlag.

(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)
..

Hufies Sonntags-Umfrage #4

es ist mal wieder soweit und ich darf euch das Ergebnis der letzten Woche verkünden und gleichzeitig eine neue Frage formulieren 🙂

Also 67% von euch lesen nur 1 Buch zur Zeit! und nur 33% lesen wenn dann unterschiedliche Genres. NIEMAND liest total viele Bücher gleichzeitig, hätte ich gar nicht gedacht 😉


Diese Woche möchte ich von euch wissen, ob ihr Bücher verleiht, oder lieber nicht.

da ich keine bzw nur noch ganz wenig Printbücher habe erübrigt sich die Frage eigentlich. Es gibt ein paar wenige Printbücher, die würde ich niemandem leihen. NIEMANDEM. Zb die mit der Signatur von Rainer Wekwerth. Schnöde Taschenbücher würde ich verleihen. Ich muss euch dazu mal meine absolute Verleih Horror Geschichte erzählen….

Ich war noch jung (ganz jung so 12?) und hatte mich tierisch für Dinosaurier interessiert, habe dann von meinem Erzeuger einen ganz tollen Bildband bekommen – son richtig teures Ding. Das habe ich blöderweise meinem Nachbarn geliehen, der war im selber Alter wie ich (hatte aber eine kleine Schwester … ihr ahnt was kommt?) nach langem warten bekam ich das Buch wieder bzw das was davon noch übrig war! Es war mit dickem Edding drin rumgemalt, Seiten rausgerissen und weiss ich nicht was noch alles. Er fand das nicht schlimm …. ähem ja…. für mich brach ne Welt zusammen weil ich dieses Buch extrem geliebt habe. Deshalb verleihe ich seitdem keine Bücher mehr die mir extrem wichtig sind! (davon gibt es aber sehr wenige)  😉

wie schaut das bei euch aus? Verleiht ihr? Habt ihr auch Horrorstorys erlebt, die ihr mit mir teilen möchtet?

Ich wünsche euch einen tollen Pfingstmontag

cooltext1232290384

#17/ 2017 – [Rezi] Anima: Schwarze Seele, weißes Herz – Kim Kestner

Autoimmun-Ernaehrung von Claudia Lenz
Autor: Kim Kestner 
Übersetzung: -
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Preis: € 3,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 10. Februar 2016
Seitenanzahl: 480
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Verlag: Arena


 

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show – er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann.

Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

Wieder einmal war es das Cover was mich sehr an diesem Buch fasziniert hat. Ein wirklicher Eye-Catcher!
.
Abigale Dupont ist ein wahrer Engel, sie ist bescheiden, zurückhaltend, ehrlich und opfert sich für ihre Mitmenschen auf. Ganz im Gegenteil zu ihrer Schwester Virginia, die nur auf ihren Vorteil bedacht ist, und zickig und egoistisch durchs Leben stolziert.
.
Wie jedes Jahr fährt die Familie Dupont wieder in den Nationalpark Acadia um dort ihre Ferien zu verbringen. Abby freut sich, weil sie endlich Eyota ihre indianische Freundin wiedersehen kann, die dort in den Ferien arbeitet.
.
Doch dieses Jahr ist etwas anders. Acadia hat einen jungen Magier engagiert, der die Feriengäste unterhalten und faszinieren soll. Doch mit seiner Ankunft verändern sich die Menschen um Abby herum. Ihr Vater (der Reverend ist) glaubt auf einmal nur noch an das Alte Testament, ihre Mutter will sich von ihrem Vater trennen und hat einen neuen Freund. Selbst ihre Freundin Eyota beginnt ihre schlechten Seiten zu zeigen.
.
Entgegen ihrer Vernunft fühlt sich Abby extrem von Juspinn angezogen. Auch ihre Schwester Virginia erliegt den Reizen des geheimnisvollen Magiers und sieht nun plötzlich Abby als Konkurrenz und Feindin an, die es auszulöschen gilt!
.
Die Story bietet soviel mehr als den Kampf der beiden Schwestern aber ich möchte nicht zuviel verraten, ich ende mit meiner Zusammenfassung kurz vorm Ende von Teil 1 des Buches.
.
Teil 2 legt nochmal richtig los und zieht das Tempo wahnsinnig an. Das was mir in Teil 1 noch etwas auf die Nerven gegangen war (das angehimmel von Abby zu Juspinn – es war wirklich extrem ausgereizt und manchmal hab ich nur mit dem Kopf schütteln können, aber das mag an meinem doch schon etwas höheren Alter als 14 liegen *lacht) In Teil 2 auf jeden Fall wird es sehr Spannend und die geschichte nimmt ein paar spannende Wendungen. Das eigentliche Ende konnte ich zwar vorhersehen, aber das hat der Geschichte keinen Abbruch getan.
.
Abby ist sehr sympathisch und trotz ihres engelsgleichen Verhaltens nicht unnatürlich sondern durchaus authentisch dargestellt. Juspinn kommt unnahbar, geheimnisvoll und düster rüber. Das hat die Autorin sehr gut umgesetzt, man merkt aber schnell, dass hinter dieser Fassade ein ganz anderer Mensch steckt und ist gespannt wann es mehr davon zu sehen gibt.
5d30d-cooltext1202062680
..
Mir hat das Lesen sehr großen Spaß gemacht und ich fand die Story durchweg spannend! Tolle Charaktere und ein interessantes Thema welches sehr gut umgesetzt war. Ein wenig zuviel Kitsch an manchen Stellen aber wer das mag für den ist das Buch hier eine klare Leseempfehlung auch für Romantiker(innen) jenseits der 14 😉
.
4dfac-cooltext1202056026

..