Montagsfrage #6

Guten Morgen ihr lieben, es ist schon wieder eine neue Woche gestartet und da möchte ich natürlich
auf die aktuelle Montagsfrage von Buchfresserchen eingehen. Eine ganz tolle Frage wie ich finde.

Montagsfrage: Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

Ich habe da einen kleinen “Tick” ich rezensiere immer SOFORT nach dem Lesen und das heißt wirklich sofort. Buch weglegen – Blog öffnen und lostippen. Wenn ich länger warte oder gar vorher noch ein anderes Buch beginnen würde, dann würde ich sicher mehrere Inhalte miteinander vermischen. Da ich mir während des Lesens keinerlei Notizen mache, hat sich diese Methode als die für mich praktikabelste herausgestellt.

Ich rezensiere grundsätzlich alle Bücher die ich lese. Der einzige Unterschied ist, dass ich bei Rezensionsexemplaren auch auf Amazon eine Rezi veröffentliche, sonst behandel ich alle Bücher exakt gleich und alle werden besprochen (Auch Hörbücher) 
Wie handhabt ihr das? Wird jedes Buch besprochen oder lasst ihr auch mal welche unter den Tisch fallen? Ist das Rezensieren eine lästige Pflicht und stapeln sich die gelesen Bücher bei euch? 
Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart. 
Loading Likes...

12 Kommentare

  • Hey Lari, ich veröffentliche auch zu jedem Buch eine Rezension, lasse mir aber meist etwas mehr Zeit. Direkt nach dem Lesen schreibe ich nur selten eine Rezension. Allerdings mache ich mir während dem Lesen Notizen und kann mich daran entlanghangeln. Liebe Grüße!Anna von liveyourlifewithbooks

  • Genauso sehe ich das auch. Bei mir gehört die Rezi auch automatisch dazu…ich denk gar nicht darüber nach ob ich rezensiere oder nicht.

  • Hallo, Lari!Hast du denn immer Zeit, die Rezensionen sofort zu tippen? Mitten in der Nacht? In der Mittagspause? Beim Lesen in der Badewanne?Ich lasse Bücher einfach gerne noch ein bisschen sacken, wenn ich sie beendet habe. Die Rezension zu schreiben ist dann praktisch der Abschluss des ganzen. Klar, manchmal vergesse ich Details, aber wenn ich ehrlich bin, sitze ich beim Rezensieren so oder so erst mal vor dem Bildschirm und starre einen blinkenden Cursor an. Da helfen die Notizen auch nix. :)LG, mPS. Danke für den Instagram-Follower. 😉 Und mach dir keine Sorgen. So wie ich das sehe, sind Instagrammer recht nette Leute. Ich kenn mich da aber auch noch nicht so aus und trau mich schon gar nicht meine jüngeren Schwestern zu fragen. Das Augenrollen spricht immer Bände. :'D Ist alles learning-by-doing. 😉

  • Da haben wir gleich zwei Gemeinsamkeiten – ich versuche auch immer meine Rezension zu schreiben, bevor ich das nächste Buch beginne, oft mache ich mir während des Lesens schon mal Notizen in WordPress. Und ich rezensiere auch alles, was ich lese. Damit fahre ich sehr gut. Mein Blog ist ein Lesearchiv, das ich gerne komplett haben möchte und durch die viele Routine fällt mir auch zu jedem Buch etwas ein, das ich sagen will. Ich blättere auch immer selbst mal in meinen alten Rezensionen, wenn die Rede auf ein bestimmtes Buch kommt und bin froh um jede Info und jeden Leseeindruck, den ich dazu auf meinem Blog gepostet habe. Und inzwischen sind die Rezis auch keine lästige Pflicht mehr, sondern es macht mir Spaß, mich auch nach dem Lesen nochmal mit dem Buch zu beschäftigen, Bilanz zu ziehen und evtl. Hintergrundinfo dazu zu suchen. Das rundet das Lesen dann für mich erst richtig ab.LG Gabi

  • huhu M. 😉 also wenn ich mitten in der Nacht fertig werde dann mache ichs am nächsten Morgen – und aus der Badewanne steig ich auch vorher raus *lacht* aber ich mache es wirklich unmittelbar. Würde es nicht fertigkriegen dass da 24 Stunden zwischenliegen oder so da hab ich echt nen Tick. Das macht mich ganz fusselig dann. Hätte keine Freude dann annem neuen Buch weil ich immer im Hinterkopf hätte dass die Rezi noch gemacht werden muss 😉 so hat jeder seine Macken. Deine Instagram Erfahrungen kann ich bestätigen, finde es da auch voll gechillt. Muss nur erstmal zu Rande kommen auch auf Twitter bin ich ganz neu und alles auf einmal wenns überall bimmelt macht mich nervös *lach* Liebe GrüßeLari

  • das einzige ist, dass ich manchmal Probleme habe die richtige Worte zu finden, aber so wie ich diese Montagsfrage verfolge geht das nicht nur mir so 😉 Sehr beruhigend, wir sind alle nur Blogger

  • Hallo LariDas schaffe ich nicht immer, dass ich gleich nach dem Lesen rezensiere. Wär aber natürlich ideal. Ansonsten handhabe ich es ähnlich.Liebe Grüße,Gisela

  • Hallo Lari,so ganz krass sehe ich es nicht bzw. ich schaffe es oft nicht gleich die Rezension zu schreiben. Aber ich versuche es echt immer gleich zu erledigen.Bleibe auch gleich als Leserin.Ganz liebe Grüße aus TirolMarie

  • Hallo liebe Marie, ich glaube wenn ich mir Notizen machen würde (was ich bisher nie wirklich erfolgreich umgesetzt bekommen habe – ich lese auf dem Icarus und der hat keine Notizfunktion) und immer Zettel und stift rauszutun würde mich zu sehr im Lesefluß stören 🙁 dann würde ich mir den Druck auch nehmen es sofort zu machen. So habe ich Angst dass ich etwas wichtiges vergesse und dann dem Buch nicht gerecht werde. Aktuell lese ich ein Sachbuch, da streich ich mir wichtige Teile aber zumindest auf dem Reader an damit ich später dann darauf zurückgreifen kann. vllt ist das auch eine Idee für Romane, werde es mal testen 🙂 Und dankeschön ♥ das freut mich, folge Dir auch. Liebe Grüße lari

  • Hallo Lariim Gegensatz zu dir rezensiere ich nicht sofort – ich muss das Buch erstmal sacken lassen und kann erst nach einigen Stunden oder einem Tag was schreiben. Oft lasse ich das Geschriebene auch noch ruhen und schreibe später die Rezension fertig. Und ich rezensiere auch nicht restlos alle gelesenen Bücher, dazu lese ich einfach viel zu viel. Liebe GrüsseAnya

  • Hallo^^Sofort gleich nach dem Lesen kann ich die Rezi fast nie schreiben, da ich das Buch meist beende, wenn ich gerade unterwegs bin. Und auf dem Handy blogge ich nicht^^°Aber ich versuche es auch so schnell wie möglich zu machen, weil ich sonst nicht mehr weiß, was ich zu dem Buch sagen soll. Es kann aber auch, kommt auf die Umstände an, dass ich derweil ein neues Buch anfange und dann erst eine Rezi schreiben kann.Lg,Kira

  • Hallo Lari, ich handhabe es wie du. Wenn das Buch gelesen ist, wird rezensiert. Das schiebe ich nur selten vor mir her. Außerdem kommt wirklich jedes Buch an die Reihe, es gibt keine Ausnahmen. Mein BeitragEinen gute Woche wünsche ich dir und viel Zeit zum Lesen,Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.