#14/ 2017 [Rezi] Kendare Blake – Der Schwarze Thron 1 – Die Schwestern

cover112261-medium
Autor: Kendare Blake
Übersetzung:  Charlotte Lungstrass-Kapfer
Genre: High Fantasy
Preis: € 14,99 [D]
Einband: Klappenbroschur
erschienen: 09.Mai 2017
Seitenanzahl: 448
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: ja Teil 1 von 4
Verlag: penhaligon


Düster und unglaublich fantasievoll: Die Fantasy-Entdeckung aus den USA!

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

3 Schwestern, die als Babys in unterschiedliche Familien gegeben wurden. 3 Schwestern, die jeweils eine bestimmte magische Fähigkeit besitzen. 3 Schwestern die mit Beginn ihres 16ten Lebensjahres eben jene Fähigkeit perfektioniert haben müssen um ihre beiden anderen Schwestern zu töten, denn der Thron wartet – so ist es schon seit Jahrhunderten auf der Insel Fennbirn Brauch.
 .
Wir dürfen jede Schwester abwechselnd bei ihren Vorbereitungen für „das Ritual“ begleiten, lernen ihre „Familien“ kennen in denen sie aufwachsen und die sie vorbereiten.
 .
Katharina ist die jüngste, wirkt zerbrechlich und doch lastet auf ihr der große Druck ihrer Vorgängerinnen, denn seit Urzeiten haben die Giftmischer dieses Ritual zu ihren Gunsten entschieden.
 .
Arsinoe ist eine Naturbegabte und sehr unabhängig. Sie macht was sie will und erscheint so sehr selbstsicher und stark. Das täuscht aber, weil eigentlich ihre Freundin Jules die jenige ist, die über die ungefesselten Kräfte verfügt – bei Arsinoe selbst hat sich noch keine Fähigkeit gezeigt.
 .
Mirabella die letzte im Bunde wird hinter vorgehaltener Hand schon als Königin gefeiert. Sie ist Elementwandlerin und besitzt eine ausgesprochen starke Gabe.
 .
Ich war gleich von Anfang an gefesselt von der Story. Der Schreibstil ist (trotz dass es High-Fantasy ist) einfach und übersichtlich gehalten. Die Charaktere sind authentisch und vielschichtig. Kendare Blake hat nicht nur die Hauptcharaktere total interessant gestaltet sondern auch die vielen Nebencharaktere, jeder fügt sich perfekt ins Bild und wurde liebevoll ausgearbeitet.
 .
Die einzelnen Kapitel haben öfters mit einem mini Cliffhanger geendet und man war „gezwungen“ erst über die anderen beiden Schwestern zu lesen bevor es mit der einen weitergeht. Das hielt die Spannung eigentlich konstant aufrecht.
 .
Enden tut die Story mit einer Wendung die mich total überrascht und auf dem kalten Fuß erwischt hat. Ganz fies. Ich lauere nun also auf den 2ten Teil der zum Glück schon im September diesen Jahres erscheinen soll. Geplant sind wohl insgesamt 4 Teile.
.
5d30d-cooltext1202062680
.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung! Ohne wenn und aber, wenn ihr Storys wie die Tribute von Panem oder Die Bestimmung mochtet, dann werdet ihr Der schwarze Thron auch mögen! Tolle Fantasystory ohne den Leser mit zuvielen Begriffen, Welten oder Fremdworten zu überfordern. Spannung von Anfang bis Ende und sympathische Charaktere!
.
4dfac-cooltext1202056026

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an das Bloggerportal und den penhaligon Verlag.

(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)
..

#10/ 2017 [Rezi] Nicole Boyle Rødtnes – Wie das Licht von einem erloschenen Stern

cover112261-medium

Autor: Nicole Boyle Rødtnes
Übersetzung: Gabriele Haefs
Genre: Jugendbuch, Contemporary
Preis: € 13,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 26.Februar 2016
Seitenanzahl: 243
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Verlag: Beltz & Gelberg Leseprobe: klick


Vega wird aus ihrem Teenagerleben gerissen, als sie nach einem Unfall nicht mehr sprechen kann. Die 17-Jährige kämpft wütend und frustriert mit ihrem Schicksal, das sie immer mehr zu einer sprachlosen Außenseiterin macht. Ein ergreifender Roman, emotional und packend geschrieben.

Seit Vega bei einer Feier gestürzt ist, leidet sie an Aphasie. Sie kann nicht sprechen, kaum lesen und mit noch größerer Mühe schreiben. Auch die Beziehung zu ihrer besten Freundin Ida und ihrem Freund Johan gibt ihr keinen Halt, denn sie kommen mit ihrer Krankheit nicht zurecht. Vega fühlt sich innerlich wie tot und zieht sich immer mehr zurück. Bis sie Theo trifft, der ebenfalls an Aphasie leidet und beide merken, dass sich zusammen leichter ein Weg in ein neues Leben finden lässt.

Wieder einmal ist es zuerst das wunderschöne Cover was mir ins Auge gesprungen ist. Die tolle Kurzbeschreibung folgte gleich danach und ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht!

 

Noch nie habe ich ein Buch in so kurzer Zeit inhaliert, war selten so mitgerissen und fühlte mich selten so persönlich angesprochen wie von diesem Buch.

 

Die 17 jährige Vela stürzt auf einer Party ihrer Freundin in den Pool und schlägt sich den Kopf an – daraufhin erleidet sie eine schwere Hirnblutung und verlernt durch deren Folgen das Sprechen.
Diese Krankheit nennt sich Aphasie und die Betroffenen sind nicht mehr in der Lage die Wörter auszusprechen die sie denken. Es kommt entweder ein völliger Kauderwelsch oder verkehrte Worte dabei heraus.

 

Vela wurde mitten aus dem Leben gerissen, vor ihrem Unfall war sie eine lebenslustige und fröhliche Jugendliche mit einem großen Freundeskreis. Nach dem Unfall stehen ihr eigentlich nur noch ihre beste Freundin Ida und ihr Freund Johann zur Seite, alle anderen haben sich nach und nach entfernt.

 

Vela wird immer wieder von Alpträumen geplagt, in denen sie Szenen ihres Unfalls sieht und wo sie ganz klar sieht, dass sie geschubst wurde und nicht einfach nur gestolpert ist. Niemand glaubt ihr und ihre Familie tut es als Nebenwirkung des Sturzes ab. Aufgrund von Velas Verzweiflung zwingt ihre Mutter sie eines Tages dazu, einen Workshop für Betroffene Jugendliche zu besuchen dort lernt Vela den gleichaltrigen Theo kennen und auf einmal ändert sich ihr Weltbild und ihre Einstellung, sie öffnet sich langsam und beginnt ihm zu vertrauen. Er glaubt ihr auch, dass sie geschubst wurde und versucht mit ihr gemeinsam die Wahrheit herauszufinden.

 

Die Autorin hat die Situation in der Vela und Theo sich befinden sehr realistisch dargestellt und regt damit zum Nachdenken an. Das Leben kann sich sehr schnell – sozusagen auf einen Schlag – komplett ändern und wir stehen dann machtlos da und müssen schauen wie es weitergeht.

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, nicht nur um sich über das Thema Aphasie zu informieren, (welche sehr oft als Folge eines Schlaganfalls einhergeht) sondern auch um eine starke Geschichte rund ums Thema Krankheit, Freundschaft, Hoffnung und Mut zu lesen. Emotional sehr ansprechend und trotzdem einfach zu lesen.

4dfac-cooltext1202056026

#9/ 2017 [Rezi] Mariella Heyd – Touch of Flames

cover112261-medium
Autor: Mariella Heyd
Übersetzung:keine
Genre: Fantasy, Liebesroman, Jugendbuch
Preis: € 3,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 01.Mai 2017
Seitenanzahl: 240
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Verlag: Forever by Ullstein Leseprobe: klick


Als würde es nicht schon reichen, dass ihre Familie aus Boston in eine Geistervilla mitten im Nirgendwo zieht, weiß bald auch jeder, dass Gwens Vater als Dämonologe arbeitet. Ihr Ruf an der neuen Schule ist ruiniert. Ohne ihren einzigen Freund Harry würde sie sicher verzweifeln – und dann ist da auch noch dieser Außenseiter, der von allen „Feuerteufel“ genannt wird und der ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen will. Sebastian ist gutaussehend und gibt sich gar nicht erst Mühe, seine dunkle Vergangenheit zu verbergen. Es scheint, als spiele Gwen sprichwörtlich mit dem Feuer…

Zuallererst ist mir das wunderschöne Cover ins Auge gesprungen – wirklich ein Augenschmaus. Man sieht ein Pärchen in mitten von Flammen, die sich vertäumt in die Augen schauen und alles um sich herum vergessen zu scheinen. Und genau das habe ich auch bekommen bzw. noch viel mehr! ich freue mich immer, wenn das Cover und die Kurzbeschreibung etwas versprechen, was der Plot dann auch halten kann. (ist leider bei weitem nicht immer so – aber das kennt ihr ja sicher selbst) bei diesem Buch werdet ihr nicht enttäuscht werden! Aber schön der Reihe nach:


Die 18 jährige Gwen und ihr 12 jähriger Bruder Wilson müssen wieder einmal ihre Sachen packen und umziehen. Ihr Vater ist ein sogenannter Dämonologe und befasst sich mit paranormalen Geschehen. Diesmal soll es in eine alte Villa am Waldrand gehen die von 2 Geistern heimgesucht werden soll.


Als Gwen in der neuen Stadt und vorallem neuen Schule ankommt ist sie die totale Aussenseiterin, zu allem Unglück ist ihre Mutter auch noch die neue Schulpsychologin, was es ihr nicht gerade leichter macht von den anderen akzeptiert zu werden. Während ihr kleiner Bruder in dem gleichaltrigen Alin schnell einen Freund gefunden hat, tut sich Gwen sehr schwer Kontakte zu knüpfen, einzig Harry geht auf sie zu und freundet sich mit ihr an.


Als plötzlich Sebastian – genannt der Feuerteufel – wieder zurück in die Klasse kommt verändert sich alles. Harry wird eifersüchtig und entfernt sich immer mehr von Gwen, und Gwen interessiert sich auf einmal für den „Bad-Boy“ der kein Hehl daraus macht, dass er eine Fußfessel hat. Gwen erfährt, dass er den Spitznamen bekommen hat, weil er seinen Hof in Brand gesetzt haben soll. Sie merkt schnell, dass Sebastian nicht dass ist, was sein Ruf über ihn verrät. Er hat eine dunkle Vergangenheit und die Lösung dazu liegt in Gwens Villa…..


Mir hat das Buch wirklich sehr viel Spaß gemacht, ich kannte die Autorin vorher noch nicht, habe mir aber sofort ihre anderen Bücher auf der Wunschliste gespeichert! (das soll was heissen ;-))


Sie hat tolle Charaktere geschaffen, und eine tolle Story die zusammen perfekt harmonieren. Es gab keine langweilige klischeehafte Liebesgeschichte, sondern drumherum waren immer wieder kleine spannende Szenen die die Geschichte abgerundet haben.


Die Charaktere waren sehr unterschiedlich und vielschichtig und durch die Bank weg sympathisch und authentisch. (naja Archie ist hier eine Ausnahme aber das gehört ja zur Story ;-))

Tja was soll ich sagen, ich habe keinen Kritikpunkt und daher muss ich 5 Huftiere geben. Ein rundum gelungenes Buch, welches ich ohne Vorbehalte weiterempfehlen kann!

4dfac-cooltext1202056026
Ich bedanke mich recht herzlich bei Netgalley und beim Forever by Ullstein Verlag  für das digitale Rezensionsexemplar.

#7/ 2017 – [Rezi] Maria D. Headley – Magonia

Autor: Maria D. Headley
Übersetzung:Julia Walther
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Preis: € 13,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 03. April 2017
Seitenanzahl: 369
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: Ja, Teil 1
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Verlag: heyne fliegt Leseprobe: (epub)

 

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft …

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …

 

Das Buch fängt so seltsam an, wie es fantastisch weitergeht.

Wir lesen von der 15 jährigen Aza die an einer unbekannten Lungenkrankheit leidet. Niemand weiss was ihr fehlt und niemand kann ihr helfen. Ihr Leben besteht aus Krankenhausbesuchen, Rettungswagen und der Gewissheit, dass sie nicht sehr alt werden wird und jeder Krankenhausaufenthalt ihr letzter sein könnte.

Aza ist im Laufe ihres kurzen Lebens sehr sarkastisch geworden und nimmt eigentlich nix und niemanden mehr ernst. Sie verbringt die meiste zeit ihres Lebens mit ihrem besten Freund Jason, der sie versteht und unterstützt wo er kann.

Bei ihrem letzten Krankenhausaufenthalt erblickt Aza über den Wolken ein großes Schiff. Sie zweifelt an ihrer Wahrnehmung und teilt dieses Erlebnis mit Jason, der ihr sofort glaubt und Recherchen anstellt, in denen er herausfindet, dass diese „Schiffssichtungen“ durchaus schon in der Vergangenheit geschehen sind und zu Buch gebracht wurden.

Eines Tages geht es Aza so schlecht, dass sie im Rettungswagen tatsächlich stirbt. Über dem Rettungswagen sieht Jason wieder so ein Schiff und ist sich sicher, dass Aza auf dieses Schiff geholt wird. Er ruft ihr noch nach, dass er sie finden wird egal wo sie ist.

Der Schreibstil ist am Anfang echt schlimm. Es hat mich viel Mühe gekostet weiterzulesen weil die Sätze ganz kurz sind und abgehackt und irgendwie alles zusammenhanglos und wirr rüberkommt, es ist keine wirkliche Storyline zu erkennen sondern Aza und Jason erzählen einfach nur abwechselnd ihre verschrobenen Gedanken.

Irgendwann ist man aber an dem Punkt wo man dran gewöhnt ist und es auch weniger wird und dann ist man sofort total in der Story drin. Maria D. Headley eine so wundervolle und detailgetreue total abgefahrene Welt geschaffen in der ich komplett eingetaucht bin. Alle Wesen waren liebevoll konstruiert und hatten ihren Platz in der Story. Aza ist ein toller und starker Charakter der sich im Laufe der Story richtig entwickelt und aus der einstigen Zynikerin wird eine taffe Kämpferin die begreift welche Seite die richtige ist und entsprechend handelt!

 

Ich war sehr oft zu Tränen gerührt und mein Herz ist erfüllt von einer sagenhaften Welt, voll Gefühl und einfach Glückseligkeit. Niemals hätte ich dem Buch zugetraut, dass es sich so entwickelt, dass es mich so mitreißt und dass es soviel Potential hat. Ich bin total begeistert und gebe deshalb voll verdiente

4dfac-cooltext1202056026
Ich bedanke mich recht herzlich beim Bloggerportal und beim heyne>fliegt Verlag  für das digitale Rezensionsexemplar.

#4 / 2017 – [Rezi] Maas, Sarah J. – Das Reich der sieben Höfe #1 Dornen und Rosen

Titel: Das Reich der sieben Höfe #1 Dornen und Rosen

Autor: Sarah J. Maas

Format: ebook

Reihe: ja Teil 1

Genre: (High)Fantasy/Jugendroman

Seiten: 480

erschienen: 10. Februar 2017

Verlag: dtvLeseprobe

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

809f2-cooltext1202062404

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

 

ffaf2-cooltext1202063106

die Kurzbeschreibung gibt nicht viel her, aber ich habe die ganzen guten Meinungen auf Goodreads zu diesem Buch gesehen und mir gedacht, dass ich mal über den Tellerrand schauen möchte und etwas fernab meines normalen „Wohlfühl – Genres“ Thriller lese.

Die junge Feyre „Fehru“ lebt mit ihren beiden älteren Schwestern und ihrem Vater in ärmlichen Verhältnissen. Auf dem Sterbebett ihrer Mutter hat sie ihr das Versprechen gegeben, dass sie sich um ihre Schwestern und ihren Vater kümmern wird.

Obwohl sie die jüngste ist, bringt sie sich selbst das Jagen bei und sorgt so dafür, dass ihre Familie regelmäßig etwas zu Essen bekommt. Bei einer ihrer Jagdtouren sieht sie einen Hirsch und während sie sich anschleicht bemerkt sie, dass sie nicht alleine hinter diesem Hirsch her ist. Tief im Gebüsch versteckt funkeln die Augen eines riesigen Wolfes. Feyre die unbedingt diesen Hirsch mit nach Hause bringen muss sieht sich gezwungen den Wolf zu erlegen, bevor er sie angreift und mit „ihrem“ Hirsch davon laufen kann.

Sie häutet den Wolf und nimmt die Haut und den erlegten Hirsch mit nach Hause. Dort angekommen wird sie sehr schnell von Tamlin einem Fae (einem magischen Wesen aus der Nebenwelt) heimgesucht, der ihr erzählt, dass eben dieser Wolf einer seiner Rasse war und er nun vertraglich gebunden wäre entweder Feyre sofort zu töten oder sie mit in sein Reich zu nehmen.

Obwohl der Fae alles andere als freundlich ist, entscheidet sie sich mit ihm zu gehen. Sie hofft, dass sie die Gelegenheit zur Flucht bekommt und so wieder zurück zu ihrer Familie kann. Die anfänglichen Zweifel, das Misstrauen und der Hass gegenüber der Fae legt sich schnell, als Feyre begreift, dass Tamlin nicht das Monster ist, für das sie ihn gehalten hat. Sie beginnt sich in ihn zu verlieben und als auch er ihre Liebe erwidert steht plötzlich das Schicksal der gesamten Fae und der Menschheit auf dem Spiel.

4048a-cooltext1202062680

Puh, dieses Buch ist der Wahnsinn, das habe ich bisher erst einmal erlebt (bei Eragon von Christopher Paolini) – ein episches Meisterwerk, wirklich atemberaubend.

Man sieht die Welt vor sich, man liebt die Charaktere, jede Szene hat die Autorin detailgetreu und liebevoll ausgearbeitet. Ich glaube die Worte die meine Gefühle beim lesen beschreiben würden müssten erst erfunden werden. Ich habe mit geweint, gezittert und Schmetterlinge im Bauch gehabt, ich war IN Prythian ich war direkt dabei und ich habe jede einzelne Sekunde genossen! Ein totaler Pageturner der seinesgleichen sucht. Absolute Leseempfehlung für jeden der bereit ist, sich auf andere Welten einzulassen – ein wenig erinnert die Geschichte an das Märchen „Die Schöne und das Biest“ und ein wenig erinnert die unglaublich starke und mutige Feyre an Katnis Everdeen. Ich bleibe sprachlos zurück und bin a) dankbar für die tollen Zeilen die ich genießen durfte, b) dafür dass es KEINEN cliffhanger gab am Ende und c) dafür dass Teil 2 am 4.8.2017 in Deutsch rauskommt!

259cb-cooltext1202056026

#2/ 2017 – [Rezi] Eva Siegmund – Pandora – Wovon träumst Du?

28575270

Titel: Pandora – Wovon träumst Du?

Autor: Eva Siegmund

Format: ebook

Genre: (Jugend)Fantasy/ Sci-Fi

Seiten: 496

erschienen: 11. April 2016

Verlag: cbt (Random House)Leseprobe (epub)

Preis: 9,99 Euro

Altersempfehlung: Ab 13 Jahren

 

809f2-cooltext1202062404

Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr …

 

ffaf2-cooltext1202063106

 

das Buch ist mir in der hiesigen Onleihe aufgefallen, dieses Cover ist aber auch wirklich wunderschön oder?! Allerdings lässt es vermuten, dass es um Romantik und Liebe geht,  das ist aber nicht der Fall, viel eher finden wir hier eine Mischung aus Fantasy und Jugendthriller.

Berlin 2032: Die Firma Neurolink hat sogenannte „SmartPorts“ entwickelt die den Menschen in den Schädel implantiert werden und über die die Menschen zu jederzeit und von überall mit einander kommunizieren können.

Die 17 jährige Sophie hat lange gespart, schafft es aber leider trotzdem nur, sich die Basic-Version dieses Ports zu kaufen, die dem Träger nachts Werbebotschaften in den Träumen vermittelt.

Bei einem Notartermin trifft sie auf auf die gleichaltrige Liz, die ihr nicht nur wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelt, sondern auch ihre Zwillingsschwester ist. Die beiden Schwestern erfahren, dass sie als Babys nach dem Tode ihrer Eltern getrennt und in unterschiedliche Familien adoptiert wurden.

Während Liz mit allem PiPaPo verwöhnt in einer riesigen Villa mit Haushältern und der tollsten und teuersten Mode aufwachsen durfte, blieb Sophie in eher einfachen Verhältnissen bei ihrem Adoptivvater. Hier bedient die Autorin das typische Klischee, dass wenn es schon Zwillinge gibt, diese doch bitte total unterschiedlich sein müssen. Trotzdem sind die beiden sehr sympathisch und kommen auch authentisch rüber.

Es heisst, dass ihr Vater die Mutter umgebracht haben soll, da beide das nicht glauben können, machen sie sich gemeinsam auf die Suche die Geschichte ihrer Herkunft zu ergründen. Doch sobald Sophie sich mit ihrem werbefinanzierten Port an der Suche beteiligt, wird sie jede Nacht von Alpträumen verfolgt wo sie zur Zuschauerin des Mordes wird. Schnell entwickelt sich die Suche nach der Vergangenheit zu einer großen Gefahr für die Zukunft.

 

4048a-cooltext1202062680

Der Schreibstil ist am Anfang sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Es wird abwechselnd aus Sicht von Liz und von Sophie geschrieben und zwar fortlaufend. Ich hatte Probleme mich innerhalb der Charaktere umzudenken, aber nach einigem Reinlesen hat man die Besonderheiten der beiden verinnerlicht und kommt gut mit.

Wer hier eine Liebesgeschichte erwartet, wie das Cover verspricht, der sollte die Hände weglassen, wer hingegen Spaß an Jugendthrillern hat, der ist hier genau richtig. Die Story fängt eher harmlos an, doch sobald die beiden ermitteln ist eigentlich jede Seite mit Spannung gespickt. Ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen und kann so nur völlig unerwartet 5 Hufies vergeben…

259cb-cooltext1202056026

#1/ 2017 – [Rezi] Arno Strobel – Die Flut

u1_978-3-596-19835-1
Titel: Die Flut
Autor: Arno Strobel

Format: ebook

Genre: (Psycho)Thriller

Seiten: 368

erschienen: 21. Januar 2016

Verlag: Fischer ebooksLeseprobe
Preis: 9,99 Euro

 

 

809f2-cooltext1202062404

Es ist NACHT, sie sind am Strand, HILFLOS, ihm AUSGELIEFERT, sie können sich nicht befreien, und dann kommt die FLUT …

Zwei Pärchen machen Urlaub auf Amrum. In dieser Zeit geschehen grausame Morde. Ein Superintelligenter ist am Werk, um nicht nur den perfekten Mord, sondern die „perfekte Mordserie“ zu begehen. Er entführt Paare und vergräbt nachts bei Ebbe die Frau bis zum Hals im Sand. Den Mann bindet er an einen Pfahl in der Nähe fest, so dass er dabei zusehen muss, wenn seine Frau bei Flut langsam ertrinkt.
Die beschauliche Insel Amrum hat er sich ausgesucht, weil dort normalerweise nie etwas passiert und ihm die entsprechenden Schlagzeilen sicher sind. Das ist es, was er möchte. Die ganze Welt soll erfahren, wie clever er ist. Und es sieht so aus, als hätte er damit Erfolg …

ffaf2-cooltext1202063106

das Buch wurde mir empfohlen und da ich schon das ein oder andere von Arno Strobel gelesen und gemocht habe, habe ich nicht lange gezögert 🙂 Eine sehr gute Entscheidung wie sich heraus gestellt hat.

Das Cover ist aufs wesentliche reduziert (wie bei eigentlich allen Strobels) und schafft so eine düstere Atmosphäre und weckt Interesse. (zumindestens meins *lach*)

Wir lesen hier von Julia und Michael (einem jungen Paar) welches zusammen mit Michaels Arbeitskollegen Andreas und seiner Frau Martina Urlaub in Andreas Ferienhaus auf Amrum machen wollen.

Ihre Urlaubsfreude wird jäh getrübt, als sich am Strand ein brutaler Mord ereignet. Eine Frau wurde bis zum Hals im Sand vergraben und so der Flut ausgesetzt, ihren Mann hat der Täter nur einige Meter weiter an einen Pfahl festgebunden am „Spektakel“ zusehen lassen.

Amrums Bewohner sind am rätseln, wer für diese schreckliche Tat verantwortlich sein kann. Das hinzugezogene Ermittlerteam aus Flensburg: ein cholerischer Hauptkommissar und sein etwas zurückhaltender Kollege verdächtigen sehr schnell Michael und als man zuerst sein Portemonnaie unweit des Tatorts und dann noch einen Ohrring des Opfers an seiner Jacke findet beginnt die Hetzjagd…..

Ich habe das Buch verschlungen und von Anfang bis Ende mit gegrübelt wer nun der Täter ist. Obwohl nicht wirklich viel Handlung in der Story war, hat sie einen doch komplett gefesselt und nicht mehr aus den Fängen gelassen. So bei 90% habe ich jäh aufgeschrieen und nur gesagt „HAB ICHS DOCH GEWUSST!“ …. Herzrasen, als wäre man selbst an der Ermittlung beteiligt….

Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und genau diese Mischung macht es auch aus, irgendwie ist jeder auf seine Art verschroben und seltsam und rückt mal ins Visier der eigenen Verdächtigungen.

Das Ende kam etwas plötzlich und sehr unerwartet, voll auf kaltem Fuß erwischt sozusagen 😉 Aber ich kann nun auch nicht sagen was ich mir genau anders gewünscht hätte, deshalb ist es Kritik auf sehr hohem Niveau.

 

4048a-cooltext1202062680

Ich gebe guten Gewissens 5 Hufies für einen spannenden Thriller – gerne würde ich noch mehr Storys von Harmsen und Diedrichsen lesen, die wären das perfekte Ermittlerteam für eine Reihe! Herr Strobel falls sie das lesen – denken Sie bitte daran 🙂

259cb-cooltext1202056026