Schlagwort-Archiv: Dystopie

#7/2013 [Rezi] Stephenie Meyer – Seelen

4504047

 

Autor: Stephenie Meyer
Übersetzung: Katharina Diestelmeier
Original Titel: The Host
Reihe: Teil 1 von geplanten 3 (aber noch kein weiterer erschienen)
Preis: 24,90

Seitenanzahl: 865 Seiten
Format: Hardcover
Herkunft: SuB

Lesedauer: 2013
Bewertung: 5 Lesezeichen

Verlag: Carlsen

 

 

76d0a-cooltext271229861675823

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern.
Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat …

cooltext271842000749198

knapp 900 Seiten – das war der Grund warum dieses Buch nach Wunscherfüllung doch eine lange Weile bei mir im Regal stand. Ich bin der typische Leser, der Bücher zwischen 300 und 500 Seiten bevorzugt.

Nach verschlingen des Buches innerhalb von 4 Tagen habe ich nicht nur meinen persönlichen Leserekord eingeholt, ich habe auch herausgefunden, dass MANCHE Bücher gar nicht dick genug sein können. Liebe Frau Meyer wo sind Teil 2 und 3 dieser tollen Story???

Manche Bücher lese ich (ne sehr viele Bücher lese ich) und es bleibt wenig hängen, ich quäle mir dann oft bei der Rezi einen ab, weil ich eigentlich schon vergessen habe worum das Buch eigentlich ging, Seelen gehört definitiv nicht dazu. Es wird lange haften bleiben und sobald ich merke dass etwas dieser tollen Story verloren geht werde ich es aus dem Regal fischen und nochmal lesen.

So nun aber zu der Story 😉

Es geht um Wanderer (kurz Wanda) eine Seele, die in einen menschlichen Wirtskörper implantiert wurde um in ihm weiter zu leben. In der fernen Zukunft sieht Stephenie Meyer die Erde so – bevölkert von Seelen, die in ihren Wirtskörpern leben.

Der Wirtskörper von Wanda hat aber einen „Defekt“ ich sag das mal extra in Gänsefüßchen. Die Seele des menschlichen Körpers hat sich bei der Übernahme durch Wanda nicht aufgelöst und den Körper verlassen, sie existiert parallel zu Wanda in dem selben Wirt.

Was anfangs für beide zu einer Qual ist entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer wahren und echten Freundschaft. Die beiden kommunizieren in Gedanken mit einander und Melanie (die Person, der der Körper gehört) kann Wanda auf ihre Seite ziehen und sie überreden ihre Familie für sie zu suchen.

Jared (Melanies Freund) und Jamie (Melanies Bruder) haben sich in der Wüste (vor den Seelen) verkrochen und leben dort mit einer großen Gruppe von anderen Menschen zusammen.Als Wanda dort auftaucht, schürt sie das Misstrauen der Gruppe, sie wird verdächtigt, dass sie nur spionieren will und die Gruppe ausliefern möchte. Sie wird festgehalten und in eine dunkle Höhle gesperrt. Nach und nach (ganz zaghaft) fangen einzelne Mitglieder der Gruppe an (allen voran Melanies kleiner Bruder Jamie) Wanda zu vertrauen und es entwickeln sich kleine Freundschaften.

Als plötzlich die Sucherin auftaucht, die Wanda von ihrem Ursprung an verfolgt hat, geht es für Wanda um leben oder Tod und sie muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen.

Oh meine Güte habe ich geheult bei dem Buch. Musste es gestern zur Seite legen, weil ich einfach nicht weiterlesen konnte.Im letzten 5tel gibt es absolut Taschentuchalarm und die Story nimmt richtig an Fahrt auf.

Für mich mein absolutes Buch des Jahres und überhaupt DAS Buch! Himmel, ich habe niemals so eine tolle fantastische Story erwartet. Ich habe im Stall gestanden und mein Herz hat gerast vor Angst um die Charaktere, ich habe Rotz und Wasser geheult und habe mich selten SO mit einem Buch verbunden gefühlt. Es zuzuklappen hinterlässt mich traurig, die 864 Seiten waren definitiv zu WENIG! Es wird lange nachklingen und ich kann es wirklich JEDEM nur empfehlen.

Meine kleinen 5 Lesezeichen sind noch viel zu wenig dafür.
Definitiv (kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass DAS ein andres Buch überbieten kann) MEIN Buch des Jahres 2013!!!!
LEST ES!!!!!

 

c4a97-cooltext271229995396666

 

#6/2013 [Rezi] Veronica Roth – Die Bestimmung

Autor: Veronica Roth
Übersetzung: Petra Koob-Pawis
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Preis: € 8,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 19.03.2012
Seiten: 475
Meine Wertung: 5 Huftiere (Highlight)
Reihe: ja Teil 1 von 3

Verlag: cbt

 

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

 

 

Wow dieses Buch war der absolute Hammer! Eins meiner Jahreshighlights 2013 soviel sei schonmal vorne weg gesagt.
Beatrice (Tris) lebt in einer neuartigen Welt, in der die Menschen in unterschiedliche Gruppierungen eingeteilt sind. Jede Gruppierung hst eine bestimmte Aufgabe in dieser Welt und bestimmte Regeln an die sie sich halten müssen. Es gibt Rebellische Gruppen, Intellektuellen Gruppen, Friedfertige Dienergruppen … – insgesamt 5 sogenannte Fraktionen.

Jeder Jugendliche muss zu seinem 16ten Geburtstag wählen, welcher Fraktion er künftig angehören möchte. Um die Auswahl etwas zu erleichtern wird jeder Jugendliche einem „Eignungstest“ unterzogen, wo sich in unterschiedlichen Prüfungssituationen herauskristallisieren soll, zu welcher Fraktion der Jugendliche gehört. Bei Beatrice allerdings sind diese Tests nicht eindeutig. Und das ist gefährlich, weil sie damit zur Gruppe der Unbestimmtenn gehört. Unbestimmte sind nicht gern gesehen, weil sie ungeahnte Kräfte besitzen und so eine Gefahr für alle darstellen könnten.

Sie entscheidet sich für die Kämpfergruppe und verlässt ihre Gruppe und Familie damit. Bei der Fraktion der Ferox muss sie sich beweisen und mitansehen wie das Leben ihrer Familie und Freunde bedroht ist. War ihre Entscheidung die richtige????

Wie schon ganz oben steht, dieses Buch habe ich nahezu weggeatmet! habe mir jetzt die Fortsetzung in Englisch ausgeliehen, weils den letzten Teil sowieso erstmal nur in Englisch geben wird in der Hoffnung, dass ich damit klarkomme.

Viele Rezis beklagen sich darüber, dass es störend wäre, dass Beatrice ständig mit sich hadert und hin und her überlegt ob die Wahl der Fraktion die richtige war, aber ich finde das gehört so, man kann ihren Konflikt so richtig spüren und leidet mit ihr. Ich finde das macht es erst aus.
Das Buch liest sich sehr flüssig und gut, die Autorin hat es gut geschafft die Stimmungen rüberzubringen und die Charaktere wachsen zu lassen. Beatrice muss man einfach mögen, sie hat ein tolles Wesen und hat sich in der Story toll entwickelt.

Mir hat das lesen sehr viel Spaß gemacht und ich habe mitgefiebert, und kann das Buch (bzw die Reihe) jedem empfehlen, der Dystopien mag. Es lohnt sich!