Schlagwort-Archiv: Gesundheit

#33/2017 [Rezi] Daverick Leggett – Selbstheilung durch Ernährung

Autor: Daverick Leggett
Übersetzung: Erika Ifang
Genre: Sachbuch, Selbsthilfe
Preis: € 9,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 04.03.2011
Seiten: 448
Meine Wertung: 4 Huftiere
Reihe: nein

Verlag: Goldmann

Fundierte Einführung in die Theorie der chinesischen Ernährungslehre mit exquisiten Rezepten

Daverick Leggett stellt die Grundprinzipien der Ernährungslehre nach der traditionellen chinesischen Medizin vor, mit deren Hilfe wir die Energien in unserem Körper harmonisieren können. Eine Vielzahl leckerer Rezepte, begleitet von Energieanalysen, helfen, das Yin und Yang der Ernährung in den Alltag zu integrieren. Ein geniales Handbuch der Koch- und Lebenskunst.

Ich bin ein großer Fan der Chinesischen Heilkunde – schon längst ist auch in den westlichen Regionen bekannt geworden, dass es nicht nur Humbug ist sondern die traditionellen Methoden die seit Jahrhunderten übermittelt wurden wirklich Hand und Fuß haben. Schon lange bin ich selbst ein Gegner davon körperliche Beschwerden mit starken Medikamenten zu bombardieren. Ich versuche seit Jahren die Menge an Tabletten möglichst gering zu halten. 
Hier greift die TCM und Daverick Legget hat im vorliegenden Buch eine Brücke gebaut und Chinas Lehren zu uns in den Westen geholt. Er beginnt mit den Zusammenhänge im menschlichen Körper aus Sicht der Chinesischen Medizin und zeigt die Unterschiede zur Schulmedizin. Das wichtigste Grundprinzip ist, dass es niemals eine einzige losgelöste Ursache gibt, die man bekämpft, sondern der Körper und Geist wird als Einheit betrachtet. Es gibt keine Heilung wenn man nicht auf allen Ebenen arbeitet. 
So sagt er zb, dass eine ausgewogene Ernährung auf der Kombination der verzehrten Nahrungsmittel, der Art ihrer Zubereitung, und der Gedanken des Essers selbst beruht. (siehe Seite 10) 
Die Energie die wir während des Kochens und auch Essens aussenden, beeinflusst also die Art und Weise wie die Mahlzeit von unserem Körper aufgenommen wird. Ich selbst neige dazu alles schnell fertig haben zu wollen (ich koche nicht soo gerne muss ich zugeben) dieser Punkt macht mich sehr nachdenklich und ich werde daran arbeiten, das Essen in Ruhe und respektvoll zu verarbeiten. 
In der TCM gibt es Wetterähnliche Begriffe, die den Körper heimsuchen. (Wind, Nässe, Wärme und Kälte) über Jahrhunderte haben sich diese Begriffe entwickelt und zeigen so etwas was durch die Beobachtung der Natur entstanden ist. Daverick Leggett erklärt im Verlauf des Buches sehr genau, welche Organe wie betroffen sein können und der anschliessende Rezeptteil baut dann auf diese Begriffe auf. bei jedem Rezept steht bei welchen Teil es hauptsächlich unterstützt und wie die Zutaten wirken sollen. 
Ich habe leider einige Allergien und Unverträglichkeiten und deshalb fallen sehr viele Rezepte aufgrund ihrer Zutaten für mich weg, aber ich habe mich an einem Linsen Dal versucht, was ich euch nicht vorenthalten möchte. 
Trotz der für den westlichen Gaumen ungewohnten Gewürzkombinationen bin ich sehr angetan davon! Schmeckt wirklich sehr lecker und war sehr einfach nachzukochen. 
Überrascht hat mich allerdings die Menge an Gewürzen die hineinkommt – ich war da wohl immer etwas zu zögerlich bisher. 
Ein sehr interessantes und logisch aufgebautes Buch, was ich jedem empfehlen kann der sich für die traditionelle Chinesische Heilkunde interessiert. Die Rezepte sind vielfältig und interessant – es gibt Suppen, Salate, Getreide und Fleisch Gerichte und im Anhang das wichtigste eine Nahrungsmittelübersicht wo man anschauen kann, welches Nahrungsmittel wofür gedacht ist. 

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an Bloggerportal und den Goldmann Verlag .

(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)

#23/ 2017 [Rezi] Jeff T. Bowles – Hochdosiert

.  




Autor: Jeff T. Bowles
Übersetzung: Peter Hiess
Genre: Gesundheit
Preis: € 9,99 [D]
Einband: Taschenbuch
erschienen: 20. Februar 2017
Seitenanzahl: 160
Meine Wertung: 5,0 Huftiere
Reihe: nein

Verlag: Goldmann
.

.


Diese deutsche Erstausgabe eines in den USA höchst erfolgreichen Ebooks bietet einen unkonventionellen Blick auf die neuesten Erkenntnisse zum „Wundervitamin“ D3. Autor Jeff Bowles führt den Leser auf eine genauso faktenreiche wie vergnügliche Tour-de-force durch eine hochkarätige Mischung aus neuesten wissenschaftlichen Fakten und seiner darauf aufbauenden „gefährlichen“ Selbstexperimente. 

Er schreibt: „Nachdem ich erkannte, dass die Einnahme von 4.000 IE/Tag für mich nicht ausreichend waren, entschied ich mich für ein „gefährliches“ Experiment, das allem widersprach, was mir Ärzte seit Jahren gesagt hatten: DASS DIE EINNAHME VON ZU VIEL VITAMIN D GEFÄHRLICH SEI. Ich begann mit der Einnahme von täglich 20.000 IE/Tag – was der 150-fachen empfohlenen „sicheren“ Dosis entsprach – und dann steigerte ich meine Dosis auf 100.000 IE/Tag, oder auch auf das 300-fache der als „sicher“ eingestuften Dosis! 
Und was, meinen Sie, passierte dann mit mir in den letzten 10 Monaten? Bin ich gestorben? Oder krankgeworden? Nein! Genau das Gegenteil! Dieses Buch erklärt Ihnen die detaillierten Resultate meines Experiments sowie die Gefahren, die man dabei vermeiden sollte. Außerdem stellt es eine einfache, elegante und neue Theorie vor, die erklärt, wie hohe Dosen von Vitamin D3 alle epidemischen Krankheiten und Gesundheitsprobleme verhüten oder sogar heilen kann, die uns seit den 1980er Jahren geplagt haben, seitdem die Ärzte uns davor warnen, nicht in die Sonne zu gehen und immer Sonnenschutzcreme zu verwenden. 
Dies erzeugte jene großen Epidemien von Übergewicht, Autismus, Asthma und viele andere, mit denen wir uns heute konfrontiert sehen. Die Theorie ist einfach: Vitamin D3 ist ein Hormon, das von unserer Haut gebildet wird, während wir in der Sonne sitzen. Es ist kein Vitamin, sondern wurde nur fälschlich so eingestuft, als es entdeckt wurde...

.

.

 Durch eine Bekannte bin ich vor einigen Monaten das erste Mal auf das Thema Vitamin D3 und seinen Nutzen für uns aufmerksam geworden. Geplagt von vielen sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Rheuma, Depressionen, Asthma, Bluthochdruck usw. war ich bereit alles zu testen was eine Chance hat meinem Leiden ein Ende zu schaffen.

Ich begann mit einer Dosis von 50.000 IE meinen Ärztlich attestierten leeren Vitamin D3 Speicher aufzufüllen. Schon nach ca 3 Tagen merkte ich eine positive Veränderung, ich war energiegeladener, motivierter, besser gelaunt und hatte weniger Schmerzen. Es ging mir wirklich gut!

Ich habe auf den Tip der Bekannten hin nach einer kurzen Zeit die Dosis wieder reduziert auf 25.000 IE und merkte fast umgehend einen Rückschritt und sah mich wieder da wo ich vorher war. Sollte es das etwa schon gewesen sein? An diesem Punkt kommt nun dieses Buch ins Spiel. Ich habe eine Weile herumexperimentiert, und erhöht und gesenkt und nach der Lektüre dieses Buches habe ich nun in den letzten Wochen meine Dosis von 50.000 erst auf 80.000 und nun auf 100.000 angehoben. Was Jeff. T. Bowles gut tut, kann mir ja nicht schaden oder?

Ich habe mittlerweile innerhalb von 3 Monaten mein Antidepressivum so gut wie abgesetzt, ich schlafe sehr gut und bin morgens fit wenn ich aufstehe und kann in den Tag starten. Mir geht es super! Es ist wirklich faszinierend! Meine anderen Beschwerden sind noch vorhanden, ABER ich mache das ganze ja auch erst Seit März diesen Jahres für diesen kurzen Zeitraum bin ich wirklich sehr zufrieden!

Jeff. T. Bowles schreibt er habe das Buch in einer Woche verfasst, an manchen Stellen merkt man das. Es erscheint weniger wissenschaftlich als viel mehr persönlich – was aber nicht schlecht ist. Es liest sich leicht und bringt dem Leser das Thema anschaulich und auf einer „Augenhöhen Ebene“ nahe. Mich hat er auf jeden Fall begeistert und ich habe es nun schon 2mal gelesen und werde es auch meinen Freunden empfehlen – ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es uns allen viel besser gehen würde, wenn wir genug Vitamin D3 nehmen würden.

  .

5d30d-cooltext1202062680
Ein tolles einfaches Buch, welches ich wirklich jedem ans Herz legen kann. Es kann so einfach sein, etwas für das eigene Wohlbefinden zu tun! Einfach und nachvollziehbar erklärt Jeff T. Bowles seine eigenen Erfahrungen mit hochdosiertem Vitamin D3 und vorallem was Vitamin D3 Mangel alles auslösen kann und motiviert so zu einem Selbstversuch! Eine Herzensempfehlung von meiner Seite aus! 


.
..
..
Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an Bloggerportal und den Goldmann Verlag .
(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)
..