#21/2017 [Rezi] J.P. Delaney – The girl before

Autoimmun-Ernaehrung von Claudia Lenz
Autor: J.P. Delaney
Übersetzung: Karin Dufner 
Genre: Thriller
Preis: € 9,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 25. April 2017
Seitenanzahl: 401
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein

Verlag: Penguin (Randomhouse)
.

.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

..

.

Meine beiden (mit einem sehr ähnlichen Lese-Geschmack wie ich) ausgestatteten Freundinnen haben dieses Buch gelesen und waren begeistert, da musste ich es natürlich auch lesen. .

Jane verarbeitet die Folgen einer Totgeburt und ist auf der Suche nach einer neuen , vorallem bezahlbaren Wohnung. .

Mitten in London in einem noblen Viertel findet sie tatsächlich eine geeignete Wohnung. Es scheint zu schön um wahr zu sein, die Wohnung ist sehr günstig und dazu noch hochmodern ausgestattet. Allerdings ist der Einzug in diese 4 Wände an eine Vielzahl von obskuren Regeln gebunden, die das Architekten Team aufgestellt hat. .

Es darf nichts auf dem Boden herumliegen, es gibt keine Papierkörbe, keine Wäscheleinen und keine Sofakissen – Treppengeländer und Absicherungen stehen genauso auf der Verbotsliste wie natürlich Haustiere und Kinder. .

Trotzdem überlegt Jane nicht lang, da sie sowieso ihr Leben ändern möchte und einen kompletten Neuanfang wünscht und willigt ein. .

Parallel zu Janes Geschichte lesen wir immer wieder Abschnitte aus der Vergangenheit von der direkten Vormieterin Emma die auf tragische Weise in eben diesem Haus ums Leben gekommen ist. 

Auch Jane ist auf das Mysterium um Emmas Tod gestoßen und beginnt zu forschen. Sie findet heraus, dass die beiden Frauen sich nicht nur sehr sehr ähnlich sehen, sondern auch, dass ihre Geschichten um die Folgate Street 1  auch exakt gleich abgelaufen sind! .

Bedeutet das nun etwa, dass auch Jane diesem Haus zum Opfer fallen wird? Und was hat überhaupt der verschrobene, perfektionistische aber gutaussehende Architekt Edward Monkford mit der ganzen Sache zu tun?

.
.
.
5d30d-cooltext1202062680
..
..

Dieses Buch hat es geschafft, mich von der ersten bis zur Letzten Seite zu fesseln. Zwar war mir Emma nicht durchweg sympathisch, aber sie war authentisch und das ist das wichtigste! Ich habe total mitgerätselt wie das alles nun zusammenhängt und bin durch viele Wendungen gegangen die ich so nicht erahnt hätte, das Ende war sehr überraschend aber es passte perfekt und erschien nicht konstruiert.

Klare Leseempfehlung von meiner Seite aus wenn ihr auf Psychothriller steht! .

4dfac-cooltext1202056026

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an das Bloggerportal und den Penguin Verlag .

(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)
..

#18/ 2017 [Rezi] Anschlag von Rechts – Reiner Engelmann

Autoimmun-Ernaehrung von Claudia Lenz
Autor: Reiner Engelmann 
Übersetzung: -
Genre: Jugendbuch, wahre Geschichte
Preis: € 11,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 22. Mai 2017
Seitenanzahl: 192
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Altersempfehlung: Ab 13 Jahren
Verlag: cbj


Mitten unter uns: Rechtsextremismus heute

Irgendwo in einer Kleinstadt mitten in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier. In den sozialen Netzwerken haben sie sich schon an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Nun werden sie zu Verbrechern, denn wenige Stunden später werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft. Die Bewohner, darunter auch Kinder, entkommen nur knapp.

Reiner Engelmann recherchiert die Hintergründe dieser schrecklichen Tat. Er analysiert die Beweggründe und er befragt die Opfer, die sich in Deutschland endlich sicher gefühlt hatten. Dabei wird deutlich: rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und viel zu lange unbeachtet geblieben.

Diese Rezension fällt mir sehr schwer, weil mich dieses Thema sehr bewegt und es mir schwer fällt keine Wertung über die Menschen abzugeben die hier beschrieben wurden.
.
Reiner Engelmann erzählt stellvertretend für abertausende von Flüchtlingen die Geschichten von Frozan einem 11 jährigen Mädchen aus Afghanistan, Mathuk aus Somalia, Akilah aus Syrien, Familie Khosa aus Pakistan und Mary aus Simbabwe – sie alle wuchsen zwischen Krieg und Bomben auf. Terror, Tod und Bomben waren ihre täglichen Begleiter. Sie alle haben den weiten Weg aus ihrem Heimatland überlebt und sind sicher in P. angekommen.
.
Es tat wirklich weh zu lesen, mit welcher Selbstverständlichkeit schon kleine Kinder über den Tod gesprochen haben und was für schreckliche Schicksale sie durchlebt haben. Reiner Engelmann hat dieses Thema sehr sensibel aufgegriffen und wertfrei berichtet. Er urteilt weder über die Täter noch über die Opfer, er erzählt ihre Geschichten und hinterlässt einen aufgewühlten, betroffenen Leser mit einer eigenen Meinung.
.
Parallel zu den Opfern lernen wir auch die Täter und ihr Umfeld kennen. Sehr viel passiert hier über sozialen Netzwerken, dort gibt es sehr viele Hasskommentare und Parolen, rechte Musik wird ausgetauscht und eigentlich jedem Ausländer der Tod gewünscht. Ich hatte allerdings von vorn herein den Eindruck, dass sie gar nicht richtig wissen was für Folgen ihr Verhalten hat, dass sie teilweise einfach nur Mitläufer sind, die irgendwo dazugehören wollen. Hier hat das Elternhaus versagt, sich nicht gekümmert, erste Warnsignale nicht ernst genommen oder schlichtweg nicht sehen wollen!
.
Ich fände es wichtig, dass dieses Buch sowohl an Eltern als auch an Schulen gleichmaßen ausgegeben wird, damit die Menschen rechtzeitig aufgeweckt werden, damit sie sehen und verstehen und vorallem noch eingreifen können bevor es zu spät ist!
.
Die nächsten Teile beschreiben die Gerichtsverhandlung und die Gespräche mit ihren Anwälten. Der letzte Teil dann geht um die Urteilssprechung.
.
Im Anhang finden wir eine sehr detaillierte Auflistung von Begriffen oder Symbolen die mit dem Thema Nationalsozialismus und Fremdenhass zu tun haben. Gerade für Eltern finde ich den Abschnitt sehr aufschlussreich!
.
5d30d-cooltext1202062680
..
Für mich war das Buch sehr interessant und ich bin nur so über Seiten geflogen und habe es in Rekordzeit beendet. Der Schreibstil ist sehr angenehm und für Jugendliche sicher leicht zugängig. Das heikle Thema wurde sehr sensibel ohne in eine bestimmte Richtung zu drängen bearbeitet und regt zum Nachdenken an.
 .
4dfac-cooltext1202056026

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an das Bloggerportal und den cbj Verlag.

(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)
..

#17/ 2017 – [Rezi] Anima: Schwarze Seele, weißes Herz – Kim Kestner

Autoimmun-Ernaehrung von Claudia Lenz
Autor: Kim Kestner 
Übersetzung: -
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Preis: € 3,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 10. Februar 2016
Seitenanzahl: 480
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Verlag: Arena


 

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show – er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann.

Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

Wieder einmal war es das Cover was mich sehr an diesem Buch fasziniert hat. Ein wirklicher Eye-Catcher!
.
Abigale Dupont ist ein wahrer Engel, sie ist bescheiden, zurückhaltend, ehrlich und opfert sich für ihre Mitmenschen auf. Ganz im Gegenteil zu ihrer Schwester Virginia, die nur auf ihren Vorteil bedacht ist, und zickig und egoistisch durchs Leben stolziert.
.
Wie jedes Jahr fährt die Familie Dupont wieder in den Nationalpark Acadia um dort ihre Ferien zu verbringen. Abby freut sich, weil sie endlich Eyota ihre indianische Freundin wiedersehen kann, die dort in den Ferien arbeitet.
.
Doch dieses Jahr ist etwas anders. Acadia hat einen jungen Magier engagiert, der die Feriengäste unterhalten und faszinieren soll. Doch mit seiner Ankunft verändern sich die Menschen um Abby herum. Ihr Vater (der Reverend ist) glaubt auf einmal nur noch an das Alte Testament, ihre Mutter will sich von ihrem Vater trennen und hat einen neuen Freund. Selbst ihre Freundin Eyota beginnt ihre schlechten Seiten zu zeigen.
.
Entgegen ihrer Vernunft fühlt sich Abby extrem von Juspinn angezogen. Auch ihre Schwester Virginia erliegt den Reizen des geheimnisvollen Magiers und sieht nun plötzlich Abby als Konkurrenz und Feindin an, die es auszulöschen gilt!
.
Die Story bietet soviel mehr als den Kampf der beiden Schwestern aber ich möchte nicht zuviel verraten, ich ende mit meiner Zusammenfassung kurz vorm Ende von Teil 1 des Buches.
.
Teil 2 legt nochmal richtig los und zieht das Tempo wahnsinnig an. Das was mir in Teil 1 noch etwas auf die Nerven gegangen war (das angehimmel von Abby zu Juspinn – es war wirklich extrem ausgereizt und manchmal hab ich nur mit dem Kopf schütteln können, aber das mag an meinem doch schon etwas höheren Alter als 14 liegen *lacht) In Teil 2 auf jeden Fall wird es sehr Spannend und die geschichte nimmt ein paar spannende Wendungen. Das eigentliche Ende konnte ich zwar vorhersehen, aber das hat der Geschichte keinen Abbruch getan.
.
Abby ist sehr sympathisch und trotz ihres engelsgleichen Verhaltens nicht unnatürlich sondern durchaus authentisch dargestellt. Juspinn kommt unnahbar, geheimnisvoll und düster rüber. Das hat die Autorin sehr gut umgesetzt, man merkt aber schnell, dass hinter dieser Fassade ein ganz anderer Mensch steckt und ist gespannt wann es mehr davon zu sehen gibt.
5d30d-cooltext1202062680
..
Mir hat das Lesen sehr großen Spaß gemacht und ich fand die Story durchweg spannend! Tolle Charaktere und ein interessantes Thema welches sehr gut umgesetzt war. Ein wenig zuviel Kitsch an manchen Stellen aber wer das mag für den ist das Buch hier eine klare Leseempfehlung auch für Romantiker(innen) jenseits der 14 😉
.
4dfac-cooltext1202056026

..

#16/ 2017 [Rezi] Autoimmunernährung – Claudia Lenz

Autoimmun-Ernaehrung von Claudia Lenz
Autor: Claudia Lenz
Übersetzung: -
Genre: Sachbuch, Ernährung + Krankheit
Preis: € 16,99 [D]
Einband: Klappenbroschur
erschienen: 15.Mai 2017
Seitenanzahl: 176
Meine Wertung: 5,0 Huftiere 
Reihe: nein
Verlag: RandomHouse (südwest)


Autoimmunkrankheiten, aber auch eine zu schwache oder fehlende Immunantwort auf Krankheitserreger oder bösartige Zellveränderungen haben oft eine gemeinsame Ursache: Chronische Entzündungen. Nach Claudia Lenz ist neben einer allgemein gesunden Lebensweise vor allem die Ernährung eine wichtige Stellschraube, um chronischen Entzündungen beizukommen und bereits bestehende Funktionsstörungen des Immunsystems zu behandeln

Ich gehöre leider (wie ein Großteil der Menschen) auch zu jenen die an Autoimmunkrankheiten leiden. Umso interessierter war ich an diesem Buch! Es heisst ja nicht umsonst: „Du bist, was Du isst!“ in Vorbereitung für diese Rezension habe ich nun mein Essen einmal komplett auf den Kopf gestellt.
 .
Aber der Reihe nach: Das Buch ist sehr logisch aufgebaut und beginnt mit ca 1/3 über Entzündungsprozesse, wie sie aufgebaut sind, warum sie passieren und was mit unserem Körper bei Autoimmunkrankheiten eigentlich geschieht. Dieser Abschnitt ist mit Bildern unterlegt und wird so sehr verständlich rübergebracht.
 .
Die folgenden 2/3 erhalten einen sehr übersichtlichen Rezeptteil. Der eingeteilt ist in: Frühstück, kleine Gerichte, vegetarische Hauptgerichte und Hauptgerichte mit Fleisch und Fisch. Sehr zu meiner Freude habe ich festgestellt, dass es mehr vegetarische Rezepte gibt als solche mit Fleisch oder Fisch.
 .
Die Rezepte sind sehr gut erklärt und haben einen leichten bis mittleren Schwierigkeits-bzw Aufwandgrad. Manche Dinge gehen sehr einfach und schnell und andere brauchen etwas mehr Zeit. Im Schnitt liegen die Zeiten wohl bei 30-40 Minuten.
 .
18699687_1503438273031421_5058238930388525078_o
 .
18739009_1506523096056272_729064979035825718_o
 .
beide Rezepte sind nicht 100% aus dem Buch, aber ich verstehe Rezepte auch immer so, dass man eigene Ideen reinbringen kann (und soll) – da ich einige Allergien habe, musste ich sowieso auf einige Lebensmittel verzichten bzw diese ersetzen, aber ich bin total glücklich mit dem Buch und wirklich sehr zufrieden.
 .
Ob sich meine Entzündungswerte nun verändert haben, das vermag ich in der kurzen Testzeit natürlich noch nicht zu sagen, aber ich kann das Buch jedem empfehlen, der eine gesunde, vollwertige Ernährung sucht und Spaß am ausprobieren hat. (Die Kombi mit dem Dinkel auf dem ersten Bild zb ist wirklich extrem lecker und ganz schnell gemacht!)
 .
Ich habe nun schon seit 2 Wochen mein Essen weitestgehend komplett auf die im Buch genannte Ernährung umgestellt und werde das sicher auch weiterführen!
5d30d-cooltext1202062680
..
Wunderschön aufgemachtes, übersichtliches Buch mit einem großen Rezeptteil mit einfach nachzukochenden Rezepten. Ein MUSS für jeden der Wert auf eine gesunde und vollwertige Ernährung legt! Ganz klar volle 5 Huftiere von mir
.
4dfac-cooltext1202056026

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an das Bloggerportal und den südwest Verlag.

(unnötig zu erwähnen, dass diese Rezension natürlich trotzdem zu 100% meine eigene Meinung widerspiegelt)
..

#13/ 2017 [Rezi] Edward Ashton – Hagerstown

cover112261-medium
Autor: Edward Ashton
Übersetzung:  Kerstin Fricke
Genre: Thriller
Preis: € 11,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 10.April 2017
Seitenanzahl: 352
Meine Wertung: 3,5 Huftiere 
Reihe: nein
Verlag: HarperCollins 


Ein Virus löscht eine ganze Stadt aus – doch deine Regierung erzählt dir nicht die Wahrheit …

Ein Video von nur wenigen Sekunden: Entsetzlich zugerichtete Leichen liegen auf den Straßen der Kleinstadt Hagerstown. Sobald das Video im Netz war, wurde es auch wieder gelöscht. Alle Suchanfragen laufen ins Leere, alle Wege in die Stadt sind gesperrt. Einer Gesellschaft, die ganz und gar auf Sicherheit ausgelegt ist, widerfährt etwas Unerklärliches. Und die Regierung schweigt. Die Angst vor dem Ungewissen droht zu Ausschreitungen zwischen den „Unveränderten“ und den gentechnisch modifizierten Eliten zu führen. Anders Jensen und seine Freunde suchen nach Antworten auf die Frage, was wirklich in Hagerstown passiert ist …

Hagerstown ist eine Kleinstadt bei Maine. Wir befinden uns in der Zukunft, leider erzählt das Buch nicht in welchem Jahr genau, aber die Technik ist extrem fortschrittlich.  Fast jeder Bewohner (der was auf sich hält) hat einen sogenannten Hausavatar. Sowas wie die Sprachbox „Alexa“ von Amazon nur viel viel weiter entwickelt, diese hier ist in komplett ins Haus integriert und kann nicht nur Dinge stimmlich ausgeben sondern komplette Funktionen und Arbeiten im Haus übernehmen.
.
Die Menschen sind in 2 Kategorien eingeteilt. Einmal „Unveränderte“ das sind ganz normale Menschen wie „Du“ und „Ich“ und dann gibt es die „Veränderten“ die ihren Körper, ihren Geist und /oder ihre Organe gentechnisch verändert bzw weiterentwickelt haben.
.
Beide Rassen leben friedlich nebeneinander her, als es eines Tages zu einer Katastrophe kommt. Die Nachrichtenfeeds berichten über ein Massensterben in Hagerstown. Die Bewohner fallen einfach um und machen sich in die Hose und bluten aus allen möglichen Öffnungen. So schnell wie die Feeds um die Welt gehen, so schnell sind sie auch schon wieder aus dem Netz entfernt worden.
.
Der Staat wirft direkt über dem betroffenen Gebiet mehrere Bomben ab um ihn wie sie es ausdrücken „klinisch rein“ zu machen. Dabei verheimlichen sie aber, dass nicht alle Bewohner bei der Katastrophe umgekommen sind und setzt brutal deren Leben aufs Spiel!
.
Die Story wird immer abwechselnd aus der Sicht von 4 unterschiedlichen Charakteren erzählt. Ich mag diese Art von Erzählstil wenngleich es bei 4en schon manchmal schwierig wird mitzukommen.
.
Den Anfang des Buches fand ich super! Bis zur Mitte etwa, dann wurde es streckenweise ziemlich langweilig. Vorallem als die Chatprotokolle kamen. Ich hatte Probleme mitzukommen welcher Charakter nochmal hinter welchem Nicknamen steckte.
Die ganzen Technikbegriffe (da ich in der Nanotechnik nicht so bewandert bin) waren auch teilweise etwas zuviel und ich habe mir deren Funktion dann nur zusammengereimt.
.
Obwohl ich sehr Technikaffin bin und dem Computerfortschritt auch offen gegenüberstehe, hat die Vision, die Edward Ashton von der Zukunft aufzeigte mir doch Angst gemacht. Der Staat hat soviel Macht und kann im Nu alles aus dem Netz entfernen, kann innerhalb von ein paar Minuten eine Kleinstadt dem Boden gleich machen und niemand kann etwas dagegen unternehmen. Ist das eine Vorstellung die uns auch mal treffen kann? Wieviel macht hat die Regierung wirklich und vorallem, wieviel macht sie ohne dass der mündige Bürger davon etwas mitbekommt?
5d30d-cooltext1202062680
Das Buch ist mehr ein Sci-Fi Roman als ein Thriller, streckenweise gibt es komplizierte oder langweilige Teile aber im großen und ganzen hat mich die Geschichte gut unterhalten. Ich habe die Auflösung bis zum Ende hin nicht geahnt und würde das Buch all den jenigen empfehlen, die sich mit Computertechnologien etwas besser auskennen. Jemanden, der gerade seinen PC bedienen kann wird dieses Buch keinen Spaß bereiten weil er nicht verstehen wird was eigentlich passiert.
eigentlich 3,5 Hufies, aber ich zersäge ja nicht deshalb:
d5594-cooltext1202060938
..